Die Kleinkläranlage mit der Hightech eines Baches.

Kleinkläranlage nachrüsten

3-Kammer Kleinkläranlage nachrüsten

Einfach, leistungsfähig, zukunftssicher

Das Nachrüsten und Modernisieren einer Kleinkläranlage mit der bewährten WSB® clean-Technologie.

Alle WSB® clean-Kleinkläranlagen sind schnell und standortunabhängig installierbar. Genauso einfach wie der Neubau ist auch das Nachrüsten und Modernisieren einer Kleinkläranlage mit der bewährten WSB® clean-Technologie.

Aufgrund der Flexibilität einer vollbiologischen WSB® clean-Kleinkläranlage passt sie für jede Konfiguration sowie in jede nutzbare Klärgrube. Speziell die früher oft genutzte 3-Kammer-Klärgrube können Sie mit WSB® clean zu günstigen Kosten nachrüsten und modernisieren.

Für jedes Bauvorhaben den richtigen Behälter.

​Zulassung zur Nachrüstung

Auch Nachrüstungen unterliegen dem Wasserrecht. Für das Nachrüsten einer bestehenden Klärgrube stehen Ihnen die erforderlichen Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik zur Verfügung. Dies erleichtert Ihnen die Beantragung und Erlangung der behördlichen Genehmigung.

AblaufklasseBaukörperZulassungsnummerAnlagengröße
CBehälter im BestandZ-55.62-4144 - 50 EW
NBehälter im BestandZ-55.62-4134 - 50 EW
DBehälter im BestandZ-55.62-4124 - 50 EW

Zulassung-Z-55.8-771

Zulassung-Z-55.8-770

Zulassung-Z-55.8-769

Wie erfolgt die Nachrüstung einer Klärgrube?

Drei Schritte zum biologischen Nachrüsten Ihrer Klärgrube.

Schritt 1

Vermessung der Klärgrube vor dem Nachrüsten

Bestandsaufnahme und Vermessung der Klärgrube vor dem Nachrüsten.

In der Beratung werden der Zustand und die Abmaße des Behälters aufgenommen, die Umrüstung besprochen sowie eine Auswahl des passenden Rüstsatzes und der Aufstellvarianten des Technikschranks abgestimmt. Können in der Beratung nicht alle Fragen geklärt werden, kann ein Gutachten zur Eignung des Behälters notwendig werden. Hierbei wird der Behälter unter den Gesichtspunkten: Dauerhaftigkeit, Standsicherheit und Wasserdichtheit geprüft.

Schritt 2

Berechnung der Menge an Aufwuchskörpern

Berechnung und Auswahl des notwendigen WSB® clean Nachrüstsatzes.

Nach der Bestandsaufnahme und Ermittlung der Eignung des Behälters erstellen wir Ihnen das passende Angebot. Unsere Fachberater bieten Ihnen jederzeit auch einen Vergleich zu einem Neubau. So haben Sie alle Varianten im Blick und können sich für die an Ihrem Standort geeignetste Klärlösung entscheiden. Weiterhin beraten wir Sie zu allen Fragen in der Vorbereitung des Einbaus des Nachrüstsatzes.

Schritt 3

Einbau Nachrüstsatz in die Kleinkläranlage

Einbau des Nachrüstsatzes und Inbetriebnahme der Kleinkläranlage.

Ist der Behälter für den Einbau vorbereitet: gereinigt, gesäubert und belüftet, die Zu- und Abläufe eingerichtet und die Leerohrleitung für Technikleitungen erstellt, rüsten wir Ihre Klärgrube um. Im Regelfall kann das durch die bestehende Öffnung des Behälters ohne große Tiefbauarbeiten erfolgen. Im Rahmen der Nachrüstung müssen ggf. Durchtritte verschlossen und neu eingerichtet werden. Weiterhin wird die Anlagentechnik im Behälter montiert, die Aufstellung der Technik als Innen- oder Außenaufstellung durch die Leerohrleitung mit der Anlage verbunden und die Kläranlage nach der Montage in Betrieb genommen. Nach einer ausführlichen Einweisung ist es geschafft. Die Umrüstung auf eine vollbiologische Kläranlage ist abgeschlossen und Ihre alte Klärgrube arbeitet nun auf dem neusten Stand der Technik.

Reibungsloser Ablauf und sorgenfreie Nutzung

Was muss bei einer Nachrüstung einer Klärgrube beachtet werden?

Eine Nachrüstung setzt einen geeigneten Behälter voraus.

Neben der praktischen Eignung entsprechend Geometrie und Bestandssituation ist auch der Bauzustand des Behälters entscheidend. An einen Behälter der Nachrüstung werden die gleichen Anforderungen wie an den Behälter einer neuen Kläranlage gerichtet. D.h. er muss den Nachweis der Dauerhaftigkeit, Standsicherheit und Wasserdichtheit erfüllen. Wird ein Kriterium nicht erfüllt muss der Behälter zuvor saniert werden. Kontaktieren Sie uns wenn Sie sich unsicher sind ob ihr bestehender Behälter geeignet ist.

Die Montage des Rüstsatzes muss vorbereitet sein.

Der Einbau des Rüstsatzes kann durch unser Montageteam oder autorisierte Partner erfolgen. In Vorbereitung des Einbaus müssen am Standort die Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen sein. Der Behälter muss gereinigt und gesäubert werden. Dies können Sie mit ihrem regionalen Entsorger abstimmen. Weiterhin muss die Zu- und Ablaufsituation geklärt sein. Eine vollbiologische Kläranlage nach dem WSB® Verfahren benötigt Luft in der biologischen Stufe. Eine Leerrohrleitung zwischen dem Behälter und der Aufstellung der Technik ist hierfür erforderlich.

Das unverbindliche Angebot für die Nachrüstung Ihrer Kleinkläranlage.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Ein Fachberater wird Sie daraufhin besuchen, um vor Ort zu schauen, was die ideale Kleinkläranlage für Sie ist. Ausgehend von den Daten, die wir beim Besuch ermitteln, erstellen wir das Angebot für Ihre WSB® clean Kleinkläranlage.